Hier finden Sie uns:

Reitsportverein Rüsselsheim u.U. e.V.
Darmstädter Straße / Kurt Schumacher Ring
65428 Rüsselsheim

Rufen Sie einfach an 06142/61595 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Ein gewachsener Verein mit Tradition und Visionen



1964 wurde der Reitsportverein Rüsselsheim gegründet. Er war in der Opelstadt eine kleine Attraktion. Tausende Zuschauer säumten bei früheren Turnieren den Reitplatz. Dort präsentierten sich in den 60-er und 70-er Jahren nicht nur die Kreiselite, sondern auch internationale Stars. So nutzte Hans-Günter Winkler seinen Auftritt in Rüsselsheim 1976 als Vorbereitung für die Olympischen Spiele und schnitt erwartungsgemäß als bester Springreiter des Turniers ab. Die im darauf folgenden Jahr groß angekündigten Gebrüder Schockemöhle sagten jedoch kurzfristig ab und “ließen reiten", etwa den Holländer Franke Sloothak, der beim RSVR sofort zum Publikumsliebling avancierte.

 

 

Als der Verein am 26. November 1964 von einer Handvoll Pferdebegeisterter aus Rüsselsheim und Umgebung gegründet wurde, mangelte es den Reitern mit Werner Grün als Erstem Vorsitzenden noch an einer eigenen Trainingsstätte. Ein provisorischer Reitplatz am Langsee (Horlache) wurde bald durch eine ehemalige Kiesgrube nahe der Schönauer-Hof-Straße ersetzt. Im so genannten "Wüsten Forst" entstand binnen Wochen ein 25 000 Quadratmeter großer Reitplatz mit Hindernissen und Wassergraben, wo der Verein sein erstes Turnier ausrichtete. Dieses soll den damaligen Bürgermeister Karl-Heinz Storsberg so begeistert haben, dass er den Reitern gleich einen noch besseren Reitplatz in Aussicht stellte - nahe der Trasse des neuen Evreux-Rings. Auch der ehemalige TuS-Sportplatz war jedoch nicht sofort bereitbar. Bombenkrater waren dort mit Bauschutt aus der benachbarten Siedlung verfüllt worden. Ende 1967 wurde schließlich mit dem Bau der Reithalle begonnen - mit finanzieller Unterstützung der Stadt sowie von Irmgard von Opel, nach der die Halle benannt ist und die in den Anfangsjahren ebenso auf dem Gelände ein und aus ging wie der bekannte Dressurreiter Josef Neckermann. 

 

Bereits im Dezember 1964 vermeldete die “Main-Spitze", dass der Verein auf das 50. Mitglied zusteuere. Im Frühjahr 1965 waren es bereits über 100 Mitglieder, 24 Jugendliche und junge Erwachsene nahmen zunächst auf deren Privatpferden Unterricht. Bald wurden die ersten Schulpferde angeschafft, der Schulbetrieb besteht bis heute.

 

Seit über 50 Jahren hat sich der Reitsportverein Rüsselsheim und Umgebung der Förderung des Breitensports verschrieben. Reiten wird im Verein nicht in elitären Zirkeln betrieben. Im Mittelpunkt steht der Schulbetrieb, was den Mitgliedern mitunter enorme Anstrengungen abverlangt. Seit seiner Gründung setzt sich der RSVR dafür ein, Reiten für jedermann erschwinglich zu machen. In der Satzung rangieren die “Förderung der Leibesübung" und die “Ausbildung der Jugend" gleich nach dem Vereinszweck schlechthin: “den Mitgliedern die Erlernung und Ausübung des Reitsports zu ermöglichen". Der Verein ist deshalb stolz, dass er die Ausbildung seiner Reitschüler im eigenen Schulbetrieb bislang trotz personeller und finanzieller Belastungen aufrecht erhalten konnte.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Reitsportverein Rüsselsheim e.V.